Naschkatze * Neues aus der Welt der süßen Genüsse

Rezept: Stracciatella-Baisers (und Jubel über die Kitchen Aid)

Posted in rezepte, verführerisches by Astrid Kopp on 2012, August 24

Juhuuuu! Seit drei Wochen bin ich stolze und begeisterte Besitzerin einer Kitchen Aid. Klar, dass nun ganz viel gebacken werden muss. Es gab schon Pitabrote , Zimt-Zupfkuchen , Eierlikör-Rührkuchen, Mini-Frühstücksmuffins  und Möhren-Quiche.

Heute wollte ich dann mal sehen, ob die Kitchen Aid Eischnee tatsächlich so schnell und toll schlägt, wie die Anleitung behauptet. Und was soll ich sagen? Sie tut’s. :-) Gemacht habe ich Vanillebaisers mit Schokofleckchen, also Stracciatella-Baisers. Hier das ist Rezept, das bestimmt auch mit normalen Rührgeräten oder anderen Küchengeräten funktioniert. Wie das Backen von Baisers geht, habe ich mir bei Fool for Food angelesen. Die Schokolade ist eine schön herbe Ergänzung zur süßen Knusperei.

Stracciatella-Baiser

Stracciatella-Baisers

Rezept für zwei Bleche

Ofen auf 110 Grad Umluft vorheizen.

3 Eiweiß (bei mir 100 Gramm)
gleiche Menge Zucker (bei mir 100 Gramm)
gleiche Menge Vanillezucker* (bei mir 100 Gramm)
1 Prise Salz

in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen/den Rührstäben rühren, bis die Masse weiß glänzt und so fest ist, dass die Rührstäbe/der Schneebesen beim Herausziehen stabile Spitzen hinterlassen. Ich habe dafür die Kitchen Aid zirka fünf Minuten auf Stufe 6 arbeiten lassen und dann nochmal eine auf Stufe 8.

150 Gramm Bitterschokolade (bei mir: 70% Kakao)

mit dem groben Raspeleinsatz in dem Gemüseschneider flott raspeln, oder mit einem Messer auf einem Brett fein hacken.

Schokolade mit einem Spachtel unter die Eiweißmasse heben. Einen Spritzbeutel mit der Eiweißmasse füllen und mit einer Sterntülle kleine Tuffs (ca. 3cm Durchmesser) auf zwei Backbleche mit Backpapier oder Silikonmatte spritzen.

Ein Blech auf die unterste Schiene und eines auf die dritte Schiene von unten in den Ofen schieben, 30 Minuten trocknen lassen. Dann die Bleche tauschen, und die Baisers nochmal 30 Minuten trocken lassen. Danach waren die Baisers bei mir außen schon schön knusprig, innen drin aber noch leicht zäh. Deshalb habe ich dann auf Ober-Unterhitze umgestellt, nochmal die Bleche getauscht und sie für weitere 20 Minuten trocknen lassen. Bleche nochmal tauschen und weitere 20 Minuten im Ofen lassen. Zwischendrin immer mal ein Baiser probieren, ob sie schon fertig sind (das ist der beste Teil des Rezepts).

Baisers auf den Blechen abkühlen lassen und in einem luftdichten Gefäß aufgewahren.

*Für selbstgemachten Vanillezucker einfach eine ausgekratze Vanilleschote in ein verschließbares Gefäß geben, mit Zucker auffüllen und ca. eine Woche warten.

Advertisements

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. dottikocht said, on 2012, August 25 at 5:26 pm

    Die sehen wirklich toll aus. Und das gibt noch einen Strich auf der Liste, warum ich mir eine Kitchen Aid zulegen will. *träum*


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: