Naschkatze * Neues aus der Welt der süßen Genüsse

Omas Rezept für Frankfurter Kranz

Posted in rezepte, verführerisches by Astrid Kopp on 2012, April 23


Frankfurter Kranz

Ursprünglich hochgeladen von Astrid Walter

Neben Knatschkuchen und einem tollen Nusskuchen ist Frankfurter Kranz die Spezialität meiner Oma. Vor einigen Jahren hat sie mir ihr Rezept verraten. Es kommt ohne viel Chi-Chi aus und benötigt vor allem eine Zutat: Geduld!

Frankfurter Kranz

Am besten beginnt man mit dem Backen am Morgen des Vortages. Als erstes wird aus

1 Liter Milch
200 Gramm Zucker
2 Päckchen Vanillepuddingpulver

nach Anleitung ein Vanillepudding gekocht. Bitte den Pudding unter ständigem Rühren nicht nur einmal sondern mehrfach aufkochen. Dann im Topf komplett abkühlen lassen. (Wer keine Haut auf dem Pudding mag, gibt etwas weniger Zucker in den Pudding und streut den restlichen Zucker statt dessen nach dem Kochen dünn über die Puddingoberfläche. Er schmilz und verhindert als dünne Schicht das Bilden der Haut. Alle anderen naschen die Haut einfach vor der Weiterverareitung)

380 Gramm Butter aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur warm werden lassen.

Ofen auf 160°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine Kranzform einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.

3 Eier
150 Gramm Zucker

–> schaumig schlagen, bis die Ei-Zucker-Mischung hell gefärbt und schön fluffig ist.

100 Gramm Magarine
150 Gramm Mehl
50 Gramm Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver

–> nach und nach einrühren. Teig in die Kranzform füllen und den Kuchen 40 bis 50 Minuten backen (Stäbchenprobe). Nach dem Backen auf einem Kuchenrost mehrere Stunden komplett auskühlen lassen.

Derweil 200 Gramm gehackte Mandeln mit 2 Eßl Zucker und etwas Butter in der Pfanne rösten, bis sie hellbraun sind. Beiseite stellen.

Wenn alle Zutaten – Butter, Vanillepudding und Kuchen – Zimmertemperatur haben, wird die Butter mit
1 Eßl Rum schaumig gerührt.  Eßlöffel für Eßlöffel wird nun der Pudding dazu gegeben und gut verrührt. Immer erst den nächsten Löffel hinzugeben, wenn sich Butter und Pudding komplett vermengt haben.

Den Kranz zweimal horizontal durchschneiden (bei mir geht das gut mit einem großen Brotmesser). Zwei gehäufte Eßlöffel Buttercreme beiseite stellen. Den unteren Boden mit 1/3 der restlichen Buttercreme bestreichen. Mittleren Boden aufsetzen und ebenfalls mit 1/3 der Creme bestreichen. Deckel aufsetzen und den Kranz mit dem letzten Drittel der Buttercreme umhüllen.

Das Mandelkrokant mit den Händen vorsichtig an die Buttercreme drücken und den Kuchen abschließend mit Buttercreme-Tupfen verzieren. Mehrere Stunden im Kühlschrank kalt stellen (am besten über Nacht).

 

Advertisements

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Tina said, on 2012, April 24 at 8:26 pm

    Hallo Astrid,
    das Rezept werde ich mal ausprobieren. Einfach und original.
    Danke

    • Astrid Walter said, on 2012, April 24 at 10:34 pm

      Hallo Tina, berichte doch dann mal, ob es Dir geschmeckt hat. Das Rezept ist wirklich die einfache Variante, in vielen Backbüchern ist der Frankfurter Kranz sehr viel komplizierter geschildert (mit Läuterzucker und ähnlichem). Meine Oma hat aber immer die einfache Version gebacken und wie es so mit Familienrezepten ist: Für mich muss Frankfurter Kranz genau so schmecken.

  2. Hello Austria said, on 2014, Januar 3 at 2:16 pm

    Hallo Astrid!
    Dein Frankfurter Kranz sieht aber super aus! Ich habe mich neulich auch an einem versucht und finde es immer wieder interessant, wie unterschiedlich die Ergebnisse sind. Kein Frankfurter Kranz sieht aus wie der andere. Leider hat es bei mir mit der Buttercreme noch nicht so gut geklappt. Werde bei Gelegenheit mal dein Rezept ausprobieren.

    Hier findest du meinen: http://helloaustria.net/2013/09/frankfurter-kranz-oder-der-kuchen-mit-der-bitch/

    Liebe Grüße


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: