Naschkatze * Neues aus der Welt der süßen Genüsse

Weihnachtsplätzchenrezept: Butterplätzchen

Posted in rezepte, verführerisches by Astrid Kopp on 2011, Dezember 8

Butterplätzchen sind der Weihnachtsplätzchenklassiker schlechthin. Buttrig zart schmelzen sie im Mund, und dank zahlreicher Ausstecher und Verziermöglichkeiten kann man sich bei ihnen auch richtig schön kreativ austoben. Kinder haben damit bestimmt ihren Spaß – und Erwachsene auch, wenn ich mal von mir auf andere schließen darf.

Butterplätzchen

(ca. 180 Stück)

375 Gramm weiche Butter
200 Gramm Zucker
5 Eigelb
500 Gramm Mehl
1 TL Backpulver

-> mit der Küchenmaschine oder den Knethaken des Rührgerätes und ein bisschen Handarbeit zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und auf einem Teller mit Frischhaltefolie abgedeckt mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Wenn man den Teig nur eine Stunde kühlen lässt, kann man ihn gleich verwenden. Macht man ihn am Vorabend und lässt ihn über Nacht im Kühlschrank, muss er zirka eine halbe Stunde vor der Weiterverarbeitung heraus, sonst ist er zu hart.

Den Ofen auf 130° Umluft vorheizen.

Von dem Teig ca. 1/4 abnehmen und auf einer dünn bemehlten Fläche mit dem Nudelholz ca. 5mm dick ausrollen.*
Mit beliebigen Förmchen Plätzchen ausstechen und mit ca. 5mm Abstand auf das Backblech legen. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren, bis zwei Bleche voll sind.

1 Eigelb
1 Esslöffel Milch

-> verquirlen

Dann muss man sich überlegen, wie die Plätzchen verziert werden sollen. Möchte man sie mit Zuckerperlen bunt gestalten oder mit darüber gestreuten gehackten Pistazien grün färben (sieht bei Bäumchen hübsch aus), bestreicht man sie jetzt dünn mit der Eigelb-Milch-Mischung. Danach wird die Dekoration darüber gestreut, die dann gut hält. Sollen Sie mit halbierten Mandeln verziert werden, legt man erst die Mandeln auf, drückt sie leicht an und bepinselt die Dekoration dann gleich mit. So werden auch die Mandeln hübsch goldbraun. Möchte man die Plätzchen nach dem Backen mit Zuckerguss verzieren oder mit Puderzucker bestäuben, verzichte ich ganz auf die Eier-Milch-Mischung. Ohne werden die Plätzchen blasser, was mir dann mit diesen Verzierungen besser gefällt. Da kann wirklich jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Sind die Plätzchen bestrichen und dekoriert, kommen sie für 7 Minuten in den Ofen (ein Blech auf die unterste Schiene, eines auf die mittlere). Nach 7 Minuten die Positionen der Bleche tauschen und die Plätzchen noch einmal für 7 Minuten backen. Ab dann muss man sie genau beobachten. Bei unserem Ofen brauchen sie noch eine Minute länger, also insgesamt 15 Minuten. Es kann aber auch sein, dass 14 schon reichen. Die Plätzchen sollten nur leicht gebräunt sein und auf Druck mit der Fingerspitze noch etwas nachgeben. Vermutlich werden die Plätzchen knuspriger, je länger sie im Ofen bleiben. Wir mögen sie gerne buttrig-schmelzend, deshalb kommen sie bei uns lieber eine halbe Minute früher als später aus dem Ofen, denn die Plätzchen härten noch ein wenig nach, wenn sie abkühlen. Deshalb wartet man am besten auch fünf Minuten, bevor man sie vom Blech nimmt. Direkt heiß aus dem Ofen brechen sie sehr leicht. Die Backzeit kann man gut nutzen, um mit dem restlichen Teig die nächsten zwei Bleche vorzubereiten und immer so weiter, bis der Teig aufgebraucht ist.

Viel Spaß beim Backen und Naschen!

Teighölzer (mit Teig für Matcha-Bäumchen)

Teighölzer (mit Teig für Matcha-Bäumchen)

*Seit diesem Jahr bin ich stolze Besitzerin von Teighölzern. Das sind kleine Holzlatten in einer bestimmten Dicke, eigentlich nichts spektakuläres. Sie werden links und rechts vom Teig platziert und wenn man dann den Teig ausrollt und er die gewünschte Dicke (also die der Holzstäbe) erreicht hat, rollt das Nudelholz über das Holz und man kann den Teig gar nicht mehr versehentlich zu dünn ausrollen. Oder ungleichmäßig. Vorher war ich nämlich eine Spezialistin darin, den Teig an den Rändern dünner auszurollen als in der Mitte. Das kann mir dank der Teighölzer nun nicht mehr passieren. Für den Butterplätzchenteig habe ich sie in der Stärke 5mm verwendet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: