Naschkatze * Neues aus der Welt der süßen Genüsse

Rezept: Nusskuchen aus dem Glas

Posted in rezepte, verführerisches by Astrid Kopp on 2009, Dezember 28

Nusskuchen aus dem Glas
Ursprünglich hochgeladen von Astrid Walter

Die Vorräte waren schon gekauft, da fiel die Weihnachtsbäckerei kurzfristig aus. Nun platzen die Küchenschubladen vor lauter gemahlenen Nüssen aus allen Nähten. Weil aber zusätzlich zu Lebkuchen, Spekulatius und Marzipankartoffeln keiner auch noch frischen Kuchen braucht, habe ich das Backbuch „Kuchen im Glas“ wieder hervorgeholt. Das Basisrezept für Rührkuchen ließ sich wunderbar an die Nussvorräte anpassen. Die kleinen Küchlein sind schön locker und saftig geworden.

Hier ist das Rezept zum Nachbacken:

Für 6 Gläser á 150ml Inhalt

Backofen auf 175° Umluft vorheizen. Falls Weckgläser verwendet werden, die Gummiringe in kaltem Wasser einweichen.

200 Gramm Butter
150 Gramm Zucker

–> schaumig rühren

4 Eier
–> nach und nach unterrühren

125 Gramm gemahlene Haselnüsse
50 Gramm Mehl
50 Gramm Speisestärke
2 Tl Backpulver
1 Eßl Amaretto (oder Milch)

–> unterrühren

50 bis 100 Gramm Zartbitterschokolade (je nach Geschmack) hacken und unter den Teig mischen.

Die Gläser mit Öl auspinseln, den Teig so einfüllen, dass die Glasränder sauber bleiben.

Auf dem Rost auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen. Danach müssen die Gläser sofort verschlossen werden (Achtung! Handschuhe anziehen, die Gläser sind sehr heiß).

Durch das Abkühlen des Kuchens entsteht ein Vakuum, das die Küchlein zirka 4 Wochen frisch hält.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: